Amandas Kichererbseneintopf

07. Januar 2021 Herbst | Winter
Rezeptbild

Vorbereitung: 30 Minuten

Zubereitung: 45 Minuten

Portionen: 4

Habt Ihr nicht auch manchmal das Bedürfnis nach einer dampfend heißen sattmachenden Suppe?
Die auch noch wunderbar nach allerlei Gewürzen duftet? 
HIer ist eigentlich alles drin, was man im Winter so braucht, um einen kalten Tag zu überstehen: Karotten, Sellerie, Linsen & Kichererbsen. Ingwer, Garam Masala & noch viel mehr, was den Bauch und die Seele wärmt. 

Amandas Kichererbseneintopf

Herbst | Winter
  • Vorbereitung: 30 Minuten
  • Zubereitung: 45 Minuten
  • Portionen: 4

Am besten man kocht gleich eine große Menge, denn dieser Eintopf schmeckt auch nach Tagen noch wunderbar und lässt sich auch bestens einfrieren. Wenn man nicht vorher schon alles aufgegessen hat...

Zutaten

  • 2 gewürfelte Zwiebeln
  • 2 gehackte Knoblauchzehen
  • 2 Esslöffel frisch geriebener Ingwer
  • 3 Stangen Sellerie, in Scheiben oder Würfel geschnitten
  • 3 Karotten, gewürfelt
  • 1 Dose Tomaten, gehackt
  • 1 Tasse rote Linsen, 150 gramm
  • 1 Dose, oder frisch gekochte Kichererbsen, 400 g
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • Gewürze: 1 Teelöffel Garam Masala
  • Gewürze: je 1/2 Teelöffel Kurkuma, Koriander gemahlen, Kardamon gemahlen, etwas Chili & Zimt je nach Geschmack, Salz
Rezeptbild
Druckvorschau
Drucken
Schließen

Zubereitung

  • 1)

    Zunächst das Olivenöl erhitzen und bei mittlerer Hitze die Zwiebeln, den Knoblauch und den Ingwer anbraten, bis die Zwiebeln schön glasig sind. 
    Dann die Karotten und den Sellerie zugeben und einige Minuten mit andünsten.

     

  • 2)

    Nun die Gewürze dazugeben und kurz mit anrösten, bis sie zu duften beginnen. Dabei immer wieder umrühren, damit sie nicht anbrennen.

  • 3)

    Dann die Kichererbsen, die roten Linsen, die Brühe und die gehackten Tomaten zugeben. Aufkochen lassen und dann bei geringer Hitze ca. 30 Minuten köcheln. Die Konsistenz sollte schön sämig sein. Und fertig ist dieser leckere Eintopf. Noch schön mit Salz und Pfeffer abschmecken und je nach Lust & Laune mit Petersilie servieren. Falls nötig, noch etwas Flüssigkeit zugeben.

Notizen

Ich liebe Kichererbsen. Vor allem, wenn ich sie selber koche. Nur selten nehme ich Kichererbsen aus der Dose, lieber koche ich eine große Menge und friere diese dann portionsweise ein.
Also: Am Vorabend eine Packung getrocknete Kichererbsen über Nacht in einer großen Schüssel Wasser einweichen. Am nächsten Tag das Wasser abgießen und im frischen Wasser zusammen mit einem Lorbeerblatt ca. 45 Minuten kochen. Sie sollten noch einen leichten Biss haben! Je länger man sie eingeweicht hat, desto kürzer die Kochdauer. 
Nach dem Kochen mit reichlich frischem Wasser übergießen und auskühlen lassen. 

Kommentare (0)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht! Notwendige Felder sind mit einem * markiert.

Erlaubte Tags: <b><i><br>