Gebratene Nudeln "asian style"

20. Januar 2021 Winter | Pasta | Aus fernen Welten | Schnelle Küche
Rezeptbild

Vorbereitung: 15 Minuten

Zubereitung: 20 Minuten

Portionen: 2

Kennt Ihr das? Man bildet sich etwas ein, was man schnell und vor allem „sofort“ kochen will. 
Und dann erinnert man sich nicht an das Rezept oder - noch schlimmer – man hängt im Internet und sucht und sucht und sucht… Es gibt ja vieles im Netz, aber bis man das gefunden hat, was man wirklich will, das kann dauern.
So ging es mir neulich, als mich meine Nichte abends per Whatsapp nach einem Rezept für gebratene Nudeln à la asian style fragte. Ein paar Sonderwünsche waren natürlich schon dabei: Vegetarisch soll es sein, am liebsten mit „diesen dünnen“ Eiernudeln und schnell soll es gehen. Da sie  neulich für sich den Wok als geniale Pfanne auserkoren hat, stand dem Kochen eigentlich nix mehr im Wege. Außer, dass eben ein Rezept fehlte…

Als kochwütige & hilfsbereite Tante suchte ich „mal schnell“ all meine Rezept Ordner durch, wo zahlreiche Kopien aus Zeitschriften & Büchern ihr Dasein fristen. Letztendlich wurde ich dann fündig und stellt Euch vor: Wir haben dann gleich gemeinsam gekocht. Das macht sowieso mehr Spaß, als allein am Herd zu stehen.

Gebratene Nudeln "asian style"

Winter | Pasta | Aus fernen Welten | Schnelle Küche
  • Vorbereitung: 15 Minuten
  • Zubereitung: 20 Minuten
  • Portionen: 2

Für das Gemüse kann man natürlich Vieles nehmen. Eigentlich alles, was der Markt so hergibt. Speziell im Winter finde ich, dass ein knackiger Weißkohl dafür perfekt geeignet ist. Lauchzwiebeln & Karotten sind schnell besorgt und schon kann es losgehen mit diesem leckeren Wok-Gericht. Und wie Ihr seht, braucht man auch sonst nicht viel.

Zutaten

  • 300 Weißkohl, in feine Streifen geschnitten
  • 3 mittelgroße Karotten, in schmale Scheiben gehobelt
  • 1  Bund Frühlingszwiebeln, in ca. 2 cm lange Streifen geschnitten
  • 200 g Eiernudeln (Mie Nudeln)
  • 5 Esslöffel Bratöl
  • 5 Esslöffel Sojasauce
  • frisch gemahlener Pfeffer und je nach Lust noch Chiliflocken
  • 3 Teelöffel geröstetes Sesamöl
  • 2 Esslöffel gesalzene und geröstete Erdnüsse
Rezeptbild
Druckvorschau
Drucken
Schließen

Zubereitung

  • 1)

    Wichtig ist, dass alle Zutaten bereits "fertig geschnipselt" parat stehen, weil es dann ganz schnell geht: Zuerst erhitze ich 3 Esslöffel Bratöl im Wok und brate bei mittlerer Hitze den Weißkohl ca. 10 Minuten an. Er sollte noch etwas Biss haben, sozusagen „al dente“ sein. Anschließend salzen und zur Seite stellen.
    Während der Kohl gebraten wird, die Nudeln nach Packungsanleitung garen und dann gut abtropfen lassen.
    Jetzt erhitze ich das restliche Öl im Wok und brate bei guter Hitze die Karotten und die Lauchzwiebeln ca. 5 Minuten an, bis sie ebenfalls "al dente" sind. 

  • 2)

    Ich gebe die Nudeln dazu und verrühre diese mit dem Gemüse. Dann die Sojasauce zugeben und bei hoher Hitze gut anbraten. Es wird stark dampfen, aber das ist okay.
    Jetzt kommt der Kohl dazu und alles zügig vermischen. 

  • 3)

    Zum Servieren die Erdnüsse grob hacken und gemeinsam mit etwas Sesamöl über die Nudeln geben.
    Mit reichlich frisch gemahlenem Pfeffer  und je nach Gusto mit Chiliflocken bestreuen.

Notizen

Zum Anbraten all meiner asiatischen Wok-Gerichte nehme ich übrigens sehr gerne das „Byodo Bratöl Exquisit“. Es enthält neben dem hoch erhitzbaren Sonnenblumenöl auch Sesamöl und schmeckt dadurch leicht nussig. 

Kommentare (0)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht! Notwendige Felder sind mit einem * markiert.

Erlaubte Tags: <b><i><br>